SpVgg. Germania Karlsruhe

Unsere Sponsoren

Herzlich Willkommen

wir begrüßen Sie herzlich bei der Karlsruher Sportvereinigung Germania 1887 e.V..

Die Karlsruher Sportvereinigung Germania 1887 e.V., auch bekannt als Germania Karlsruhe, ist ein traditionsreicher und lebendiger Sportverein. Ein Sportplatz mit hervorragendem Fußballfeld, der einzigen wettkampftauglichen Hammerwurfanlage im Kreis Karlsruhe und die eigene Sporthalle mit Schwingboden bilden ideale Voraussetzungen hierfür.

News:

Stabilität und Fortschritt bei Germania

Nach dem wir positive Gespräche mit den beiden Trainer Orsolic und Börner geführt haben, sind wir froh das diese um ein weiteres Jahr zusammen arbeiten. Auch die Co-Trainer Ante Radic und Onur Dursun bleiben der Germania erhalten. Als spielender Co-Trainer stößt Christian Ortmann für die erste Mannschaft und Matthias Rombach für die zweite Mannschaft dazu.
Neuzugänge:
Benjamin Adam, Claudio Schrödter, Johannes de Lage, Mustafa Zerouli, Patrick Barragan, Tiziano Catalano, Samuel Kleikamp und Sergio Rota kommen vom SC Bulach in den Wildpark.
Ivan Selimanovic, Petar Golibic und Slaven Krizanic kommen von SV NK Croatia Karlsruhe.
Dazu kommen Nico Barragan (SG Stupferich), Markus Knöller (PSK), Mustafa Yildiz (FV Bottenau), Maurice Schneider (ESG Frankonia) und Samuel Hummel (TSV Oberbrüden) die sich ebenfalls der Germania anschließen.
Abgänge:
Patrick Knörr (KFV), Jörg Esch und Felix Huber (Wolfartsweier), Gregory Pellegrino (Olympia Hertha)
Die Germania wünscht allen Neuzugängen viel Spaß und Erfolg und bedankt sich bei Ihren Abgängen für die Leistung und wünscht alles Gute in den neuen Vereinen.
Offizieller Trainingsauftakt ist am Dienstag, den 10.07.2018 um 19:00 Uhr.

 

 

Badische Neueste Nachrichten | der SONNTAG Karlsruhe | SPORT | 07.01.2018 , 18: Blick geht nach oben

Blick geht nach oben

Sportvereinigung Germania überrascht mit Platz vier

Es geht noch mehr bei der Karlsruher Sportvereinigung Germania. „Wir wollen noch eine Schippe drauflegen“, verspricht Fußball-Abteilungsleiter Mario Spadafora. Dabei läuft es ja auch bisher schon recht rund. Aktuell liegen die „Germanen“ auf Rang vier in der Staffel eins der Kreisklasse C. Und damit so gut, wie seit Jahren nicht mehr. „Der eine oder andere Punkt mehr wäre drin gewesen“, ärgert sich Spadafora aber trotzdem.
Vor allem die 0:4-Pleite gegen den Karlsruher FV schmerzt. Und das gleich in dreifacher Hinsicht. Zum einen endete damit eine Serie von fünf Siegen. Zum anderen ging das Team aus dem Hardtwald mit einer Niederlage und dem entsprechenden negativen Gefühl in die Winterpause. Drittens bezeichnet Spadafora die Nullnummer als unnötig: „Eine perfekte Vorbereitung sieht anders aus“, umschreibt er höflich dem Umstand, dass einige Spieler nicht in Topform zum Spiel erschienen waren. „Aber so ist das nun mal, wenn man eine junge Truppe hat“, fügt der Fußball-Chef hinzu.
Auch Christian Ortmann wurde schmerzlich vermisst, denn der 31-Jährige ist einer der wenigen Routiniers im Kader. Der Neuzugang ist zudem einer der Gründe für den Aufschwung. „Im Sommer kamen einige gute Spieler hinzu“, berichtet Spadafora und denkt dabei unter anderem auch an Michael Kuhn oder Suijvan Thanabalasundaram. Der eine ist zusammen mit Ersin Kara bester Torschütze des Teams und der andere hält in der Defensive den „Laden“ zusammen.
Es ist vor allem die Abwehrleistung, die Aufstiegshoffnungen weckt. 16 Gegentreffer bedeuten den zweitbesten Wert der Staffel. „Ein starker Torwart und eine defensive Taktik sind die Gründe dafür“, lobt Spadafora seine Nummer eins Pavo Josic sowie Trainer Pejo Orsolic. Allerdings ist ein solches Bollwerk auch nötig, da die Offensive mit 28 Treffern lediglich Liga-Mittelmaß darstellt. „Es fehlt einfach ein Knipser, der Saison für Saison zweistellig trifft“, weiß der Fußball-Verantwortliche um die Schwäche und fügt hinzu: „Wahrscheinlich ist es das, was uns fehlt, um ganz oben mitzuspielen.“
Wobei er im nächsten Satz schon wieder deutlich positiver klingt: „Wir sind sicher nicht schlechter als die Konkurrenz. Einzig Tabellenführer Hagsfeld II ist spielerisch stärker.“ Die Konkurrenz, das sind vor allem der SV Hohenwettersbach und die DJK Rüppurr. Und gegen beide behielt man in den direkten Duellen die Oberhand. Auch sonst gibt es Erfreuliches zu melden. Gleich zwei schwarze Serien gingen zu Ende. „Gegen Nordwest und Schielberg gab es jahrelang nichts zu holen. Jetzt ist es endlich gelungen, beide zu besiegen“, freut sich Spadafora. Aber wer weiß, möglicherweise geht in dieser Saison ja auch noch mehr bei der Sportvereinigung Germania. Michael Hölle
150586590!1
Der große Wurf scheint der „Germania“ mit der Verpflichtung von Suijvan Thanabalasundaram gelungen zu sein. Er sorgte als Abwehrchef dafür, dass das Team erst 16 Gegentore kassiert hat. Foto: GES/Hurst

 

Germania gewinnt neuen Sponsor und sagt Danke!

Zur aktuellen Spielzeit 17/18 wird Steffen Dörr neuer Partner der Germania und unterstützt den Verein, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und bedanken uns recht herzlich.

Steffen Dörr:
Unter dem Motto „Wirkungsrendite durch intelligente Investments“ nehme ich mir Zeit für Sie und spreche mit Ihnen offen und vertrauensvoll über Ihre Finanzen und Anlagemöglichkeiten. Das bringt Ihnen die nötige Klarheit über Ihre bisherige Vermögensstrategie und zeigt Ihnen, an welcher Stelle Sie mit Alternativen Ihr bisheriges Investment optimieren können.
Mit mir steht Ihnen ein Experte für Vermögenssicherung und Vermögensaufbau zur Seite, der eine unabhängige Beratung gewährleistet. Sie profitieren von einer kompetenten und unabhängigen Zweitmeinung, der Verfolgung Ihrer Interessen und von mehr Sicherheit für Ihre Geldanlagen.
http://www.wirkungsrendite.com

Wenn Sie ebenfalls die Germania unterstützen wollen so sprechen Sie uns an, wir stellen unseren Sponsoren und Partner verschiedene Pakete zur Verfügung um für jeden eine günstige und viel gesehene Werbemöglichkeit zu schaffen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

#Germania #Sponsoren

 

Rückblick: Erst Flop dann Doppel Top
Ergebnisse vom 1., 2. und 3. Spieltag

1. Mannschaft: Niederlage und zwei Siege in Folge bescheren Platz 6 mit +1 im Torverhältnis

1. Spieltag: ASV Hagsfeld 2 – Germania Karlsruhe 4:0 (2:0)
Besser wie im Pokal (9:1) machte man es in der Liga, man musste sich jedoch mit 4:0 geschlagen geben.

2. Spieltag: Germania Karlsruhe – FV Sulzbach 5:2 (1:1)
Nach einer soliden ersten Hälfte von beiden Mannschaften drehte die Germania in der zweiten Hälfte auf und nutzte ihre Chance um den ersten Dreier der Saison zu verzeichnen.
Tore: 1:0 Tholen, Marco (4.) 2:1 Kuhn, Michael (47.) 3:1 Schmidt, Kimon (51.) 4:1 Kara, Ersin (75.) 5:1 Ortmann, Christian (77.)

3.Spieltag: SC Schielberg – Germania Karlsruhe 0:2 (0:0)
Den zweiten und wichtigen Sieg in Folge konnte man in Schielberg holen, sicherlich ist hier noch Potential nach oben aber da man nicht aus dem vollen Kader schöpfen konnte ist man hier zufrieden.
Tore: 0:1 Kuhn, Michael (48.) 0:2 Schmidt, Kimon (88.)

2. Mannschaft: Niederlage und zwei Siege in Folge bescheren Platz 4 mit +2 im Torverhältnis

1. Spieltag: FV Wössingen II – Germania Karlsruhe II 5:0 (4:0)
Nach einer katastrophalen ersten Hälfte zeigte man in der zweiten Hälfte Charakter und kämpfe gegen überlegende Wössinger.

2. Spieltag: Germania Karlsruhe II – FV Sulzbach II 3:0 (1:0)
Mit schlechten Erinnerungen ging man in diese Partie aber die Sulzbacher traten sehr höflich an und entschuldigten sich vor der Partie beim Germania für die Vergangenheit. Wir sagen DANKE für das Bier in Richtung Sulzbach. Neues Spiel, neues Glück, so lief auch die Partie in der die Mannschaft nichts anbrennen lies und sich den ersten dreier der Saison schnappte.
Tore: 1:0 Miguel, Dorival (7.) 2:0 Miguel, Dorival (52.) 3:0 Auf dem Kampe, Nicolai (70.)

3. Spieltag: SC Schielberg – Germania Karlsruhe 1:5 (0:1)
Auch in dem Spiel wollte Trainer Erik Börner die 0 halten was nicht ganz gelang. Dafür dürfte man sich über 5 Tore freuen. Neuzugang Omar Meslem ist mit seinem 3 er Pack maßgeblich an dem Erfolg beteiligt.
Tore: 0:1 Börner, Erik (44.) 0:2 Meslem, Omar (77.) 0:3 Meslem, Omar (80.) 1:4 Nedloussi, Bilal (88.) 1:5 Meslem, Omar (90.)

Wir wünschen unseren beiden Mannschaften weiterhin viel Erfolg und bedanken uns bei den Gästen und Gastgebern.

#Germania #ASV #FVS #SCS

Wir sagen Danke an unsere Sponsoren!

Mit den folgenden 3 Hauptsponsoren startet die Germania in Spielzeit 2017/2018. Danke für Ihre Unterstützung.

Schrödter Malermeister:
Mit viel Liebe zu Pinseln, Farben, Tapeten und Bodenbelägen …
verschönern wir Häuser, Wohnungen, Treppenhäuser u.v.m. Auch die fachgerechte Renovierung und Sanierung von Fassaden sowie die Ausführung von energieeffizienten Wärmedämm-Verbundsystemen, die Ihnen bares Geld sparen, führen wir gerne für Sie aus.
http://www.schroedter-malermeister.de

iPro24:
Die iPhone Reparatur Fachwerkstatt für Karlsruhe, Pforzheim, Rastatt, Landau, Bruchsal – Wir basteln nicht, wir reparieren.
iPhone Sofortreparatur – Wir reparieren Ihr iPhone sofort und ohne Aufpreis in Karlsruhe. Aktuelle Reparaturpreise finden Sie in unserem Onlineshop.
https://ipro24.com

BSM-Systems:
IT-Dienstleistungen für kleine bis mittelständische Unternehmen
Unser junges Dynamisches Team begeistert unsere Kunden durch Kompetenz gepaart mit höchstem Fachwissen. Unermüdlich arbeiten wir daran, die Zufriedenheit und Wünsche unserer Kunden jederzeit sicherzustellen.
http://www.bsm-systems.net

Ebenfalls bedanken wir uns bei folgenden Sponsoren/Partner:
http://www.greenautogas.de
http://www.baublechnerei-trunk.de
http://www.ehlgoetz.de
https://www.sparkasse-karlsruhe.de
https://www.stadtwerke-karlsruhe.de
http://www.bau-gruen.de

Wenn Sie ebenfalls die Germania unterstützen wollen so sprechen Sie uns an, wir stellen unseren Sponsoren und Partner verschiedene Pakete zur Verfügung um für jeden eine günstige und viel gesehene Werbemöglichkeit zu schaffen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

#Germania #Sponsoren

Unentschieden im ersten Testspiel

Mit vielen neuen Spielern und neuer Motivation ging es im ersten Test der Runde 17/18 gegen den DJK Ost. Leider kam unsere erste Mannschaft nicht über ein 1:1 hinaus.
Das Spiel der zweiten Mannschaft wurde leider am Freitag Nachmittag abgesagt. Am kommenden Samstag müssen beide Mannschaften gegen die PSG aus Pforzheim ran.

DJK Ost Karlsruhe – Germania Karlsruhe 1:1 (1:0)
Tore: 1:1 Dorival Miguel (87.)

Hier geht es zum Spielbericht…

Zeig, was du als Schiedsrichter/in drauf hast!

  • Übernimm eine zentrale Rolle
  • Trainiere deine Persönlichkeit
  • Sei sportlich aktiv
  • Stärke dein Selbstbewusstsein
  • Lebe den Fair Play-Gedanken und sei ein Vorbild für Spieler/innen, Trainer/innen und Zuschauer
  • Du bist Teil eines Teams und wirst gefördert und gefordert
  • Du erhältst einen Paten an deine Seite, der dich unterstützt
  • Du kannst dich bei spannenden Fortbildungen weiterentwickeln
  • Du verdienst Geld bei jeder Spielleitung
  • Du hast freien Eintritt in allen deutschen Fußballstadien (auch Bundesliga)

Schiedsrichter-Neulingskurs_Flyer 4-seitig_PDF-Version_KA_17

Veränderung im Vorstand der Germania

Unser Vorstand Peter Clauß musste aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niederlegen und wird der Germania in der Vorstandschaft vorerst nicht zur Verfügung stehen. Er ist derzeit auf Reha und der gesamte Verein wünscht Ihm eine schnelle Genesung und erfolgreichen Heilungsprozess. Wir bedanken uns bei Peter Clauß für die Leistungen die er für die Germania erbracht hat. Seit 1998 war er 1. Vorstand unseres Vereins. Neuer 1. Vorstand wird Norman Kreis, der bereits vor einigen Jahren als 2. Vorstand Peter Clauß unterstütze. Norman Kreis wurde in einer Mitgliederversammlung am 07.07.2017 mit hoher Übereinstimmung gewählt. Wir freuen uns dass er sich diesem Amt annimmt und wünschen Ihm viel Erfolg in der Zukunft.

Umbruch der Germanen – Neue Spieler für den Hardtwald

Nach nur 3 Abgängen (Luca, De Girolamo, Bogdan Aurel Fonta, Tiziano Tridico) können die Germanen 19 neue Spieler präsentieren.

Mit Christian Ortmann kommt eine Menge Erfahrung und Qualität vom FV Daxlanden. Emanuel Zakani zieht es vom DJK Daxlanden in den Hardtwald. Weitere 6 neue Spieler kommen vom FSV Alemania Rüppurr:

Dorvial Miguel, Hamdi Sanliünal, Ali Sahin, Tolga Özcan, Alexandru Moldovan, Alexandru Banciu. Mit Nicolai Auf dem Kampe und Can Dagci holt man sich zwei A-Jugend Spieler vom FC West. Vom SW Mühlburg kommt Denis Stajduhar.

Im Duo vom GSK kommen Melihem Cül und Bünyamin Demir. Suijvan Thanabalasundaram kommt aus dem Pforzheimer Kreis vom TSV Ötisheim. Fatih Pürcek wird sich vom KFV den Germanen anschließen.

Zudem begrüßt die Germania 3 neue Studenten: Nikolai Fahrmeier, Michael Kuhn und Pascal Otterbach. Murat Kocygit (bisher ohne Verein) ist ebenfalls neu im Hardtwald.

Pejo Orsolic und Ante Radic werden auch in der kommenden Saison als Trainerteam der Ersten Mannschaft zur Verfügung stehen. Erik Börner welcher ursprünglich nur als Interimstrainer bis Sommer angedacht war, wird die Zweite auch in der kommenden Runde trainieren. Auch Co-Trainer Onur Dursun bleibt im Team und ist am Umbruch der Germania beteiligt.

Dadurch ist man der geplanten Neuausrichtung sowie der Verstärkung beider Kader einen großen Schritt nähergekommen und hofft den einen oder anderen Neuzugang noch präsentieren zu können.

Bei den Spielern, welche den Verein verlassen haben bedanken sich die Germanen für den ihren Einsatz und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute!