Spielberichte

Berichtserstattung der Germania

Unschöne Szenen am gestrigen Sonntag

Der Germania Karlsruhe sieht sich gezwungen zu der derzeitigen Berichterstattung in den Medien Stellung zu beziehen. Nach unserem aktuellen Kenntnisstand wurden außer unserem Spieler keine weiteren Spieler oder Zuschauen verletzt. Wir möchten darauf Aufmerksam machen, das unsere Spieler, Mitglieder und Fans in keiner Weise jemals Personen der gegnerischen Vereine angegriffen oder verletzt haben. Leider wirft der gestrige Vorfall ein schlechtes Licht auf unseren Verein und wir distanzieren uns ausdrücklich von solchen gewalttätigen Aktion im Fußball und legen einen großen Wert auf FairPlay. Ursprünglicher Auslöser für den Spielabbruch war ein mitgereister Zuschauer des FV Sulzbach, der nach einem Wortgefecht mit einem Spieler der Germania den Platz stürmte und versuchte diesen anzugreifen. Dieser Angriff verlief jedoch ins Leere und in dem weiteren Tumult wurde einer unserer Spieler bewusstlos geschlagen. Während dieser ganzen unübersichtlichen Situation brach der Schiedsrichter die Partie in der 88. Minute beim Stand von 3:2 für die Germania ab. Unsere sportliche Leitung ist aktuell mit den Verantwortlichen des FV Sulzbach in Kontakt und prüft wer letztendlich unseren Spieler verletzt hat. Er wurde umgehend mit einem Rettungsdienst in eine Klinik transportiert und dort weiter behandelt. Wir wünschen Ihm eine gute Genesung und hoffen auf eine baldige Rückkehr in unsere Mannschaft.

01.05.2017 Germania Karlsruhe

ESG Frankonia  –  Germania Karlsruhe 1:5 (0:1)

0:1 Escher, Michael (30.) 1:1 Xi,Yue (53.) 1:2 Jakobi, Robin (55.) 1:3 Jakobi, Robin (60.) 1:4 Jakobi, Robin (72.)  1:5 Müller, Valentin (84.)

Starke Leistung der Germanen:
Im Fünften Spiel der Rückrunde ging die Reise zu den Eisenbahnern. Hier wollten die Germanen an die zuvor starken Leistungen anknüpfen und zeigen, dass man auch gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte das Spiel machen kann. Nach einer zerfahrenen ersten Viertelstunde kamen die Germanen immer besser ins Spiel und erspielten sich die eine oder andere Chance. Die Frankonen gaben jedoch nicht nach und waren immer wieder über Konter gefährlich welche sich die Germania durch eigene Fehler selbst zuzuschreiben hatte. Nach einer halben Stunde kam es durch eine herrliche Freistoßvorlage von Felix Cronshagen zur Führung der Germania durch ein Kopfalltor von Michael Escher. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Nach der Pause bot sich bei herrlichem Fußballwetter den Zuschauern das selbst Bild wie vor der Pause.  Die Germanen mit mehr Spielanteilen, jedoch immer wieder mit leichtsinnigen Fehlern im Spielaufbau und Passspiel. Dies hatte zur Folge, dass die ESG durch Yue Xi in der 53. Minute den Ausgleich erzielte. Dieser diente womöglich als Wecksignal für die Gäste, welche postwendend in der 55. Minute das 1:2 durch Robin Jakobi erzielten  . Weitere 18 Minuten später war das Spiel entschieden, da der Mann des Tages in Form von Robin Jakobi seine Treffer zwei und drei und damit einen lupenreinen Hattrick erzielt hatte. Den Endstand zum 1:5 stellte in der 84. Minute der Capitano Valentin Müller her und sorgte somit für zufriedene Gesichter aller Anhänger des Gästevereines.

Nun gilt es die Konzentration auf das Spiel am kommenden Sonntag gegen die Gäste aus Hohenwettersbach zu richten um den vorhandenen Aufwärtstrend mit 10 Punkten aus den 5 Rückrundenspielen zu bestätigen.

29.03.2017 Norman Kreis

SC Bulach – Germania Karlsruhe 3:5 (0:1)

0:1 Schmidt, Kimon (16./FE) 1:2 Tholen, Marco (63.) 1:3 Börner, Erik (81.) 1:4 Börner, Erik (88.) 3:5 Buffler, Robert (90.)
Bericht von Fupa:
Was ist nur in den SC Bulach gefahren? Die Bulacher Abwehr kassierte in dem Spiel gegen die Germanen fünf Gegentore, fast so viel wie in der gesamten Saison zuvor. Mit einem Strafstoß gingen die Gäste durch Simon Schmidt nach einer Viertelstunde in Führung. mit 1:0 in Führung. Als Alexander Sturm nach einer Stunde, ebenfalls per Strafstoß der Ausgleich zum 1:1 gelang, war die Welt in Bulach noch in Ordnung. Aber schon in der 63. Minute erzielte Marco Tholen die erneute Germanen-Führung, die Erik Börner mit einem Doppelschlag in der 81. Und 88. Minute auf 1:4 ausbaute. Zwar konnte in der turbulenten Schlußphase Dimitrio Arampatzis auf 2:4 verkürzen, doch Robert Buffler erzielte postwendend das 2:5, bevor Arampatzis mit seinem 2. Treffer den 3:5 – Endstand herstellte.

14.03.2017 Erik Börner

Germania vs. Alemania

Im fünften Spiel kam Eggenstein an die Fasanengartenmauer um die Germanen herauszufordern. Doch die haben einen Lauf und konnten durch den Doppelpack von Kimon Schmidt mit 2:0 verdient in die Pause gehen. In der zweiten hälfte erhöhte man nach 10 minuten durch Michael Escher auf 3:0. Die Alemania kam zwar noch auf 3:2 ran aber das reichte nicht mehr. Somit siegt die Germania auch in diesem Spiel und will diese Leistung mit in die Rückrunde zu nehmen.

Germania Karlsruhe – Alemania Eggenstein II 3:2 (2:0)
1:0 Schmidt, Kimon (34.) 2:0 Schmidt, Kimon (44.) 3:0 Escher, Michael (55.)

Am kommenden Sonntag empfängt man im letzten Test den Nachbar FC 21 Karlsruhe. 14 uhr gehts los, bis bald.

20.02.2017 Erik Börner

Viertes Spiel, vierter Sieg in 2017

Gegen den bisher stärksten Testspielgegner DJK Ost Karlsruhe konnte man sich auf schweren Untergrund am Ende mit 2:1 durchsetzen. Der Spielverlauf war von Anfang bis Ende sehr ausgeglichen, beide Mannschaften spielten gut nach vorne und standen defensiv recht stark. Am Ende war es dieser eine Pass von Sven Fietz den Kimon Schmidt im freien Raum aufs Tor ausnutzt und den 2:1 Siegtreffer für die Germania erzielt.

Germania Karlsruhe – DJK Ost Karlsruhe 2:1 (1:1)
1:0 Rombach, Matthias (25.) 2:1 Schmidt, Kimon (65.)

Am Donnerstag muss die Reserve gegen DJK Ost ran:
Germania Karlsruhe II – DJK Ost Karlsruhe II, Anpfiff: 19:00 Uhr.

15.02.2017 Erik Börner

Germania stürmt und zeigen wo sie hin wollen.

Mit 3 Siegen in 3 Spielen und 14:4 Toren konnte man gut ins Jahr 2017 starten. Die Mannschaft ist seit dem 24.01.17 bereits in der Vorbereitung und absolvierte bereits am 29.01.17 das erste Testspiel gegen die DJK Durlach (B1), die weiteren Testspiele folgten am 05.02.17 gegen PSG 05 Pforzheim (C3) und am 11.02.17 gegen TSV Schöllbronn 2 (B2). Alle Spiele im Überblick:

Germania – DJK Durlach 2:1 (0:0)
1:1 Müller, Valentin (87.) 2:1 Börner, Erik (89.)

Germania – PSG 05 Pforzheim 7:2 (1:1)
1:0 Schmidt, Kimon (10.) 2:1 Tholen, Marco (51.) 3:1 Fietz, Sven (56.) 4:1 Bokemeyer, Jakob (65.) 5:2 Kreis, Norman (75./FE) 6:2 Börner, Erik (85.) 7:2 Börner, Erik (86.)

Germania – TSV Schöllbronn II 5:1 (1:0)
1:0 Börner, Erik (18.) 2:0 Bokemeyer, Jakob (64.) 3:1 Börner, Erik (75.) 4:1 Bokemeyer, Jakob (76.) 5:1 Fietz, Sven (86.)

Die kommende Testspiele sind wie folgt:
14.02.17, 19 Uhr Germania – DJK Ost Karlsruhe
19.02.17, 14 Uhr Germania – Alemania Eggenstein II
26.02.17, 14 Uhr Germania – FC 21 Karlsruhe

Am 05.03.2017 startet die Rückrunde in der man es um 15 Uhr mit der Reserve aus Hagsfeld zu Hause zu tun bekommt. Aus dem Hinspiel steht ein 2:1 für den ASV. Das will und wird Germania so nicht stehen lassen. Bis demnächst

13.02.2017 Erik Börner